Schlafstörungen – Schlaftest

Gestern habe ich einen interessanten Beitrag im Fernsehen gesehen. In einem Experiment wurde jemand nur erlaubt, drei Stunden zu schlafen. Jede Nacht nur drei Stunden, und dann wurden nach ein paar Tagen dieReaktionen und der Stoffwechsel getestet.

Bei den Reaktionen: Völlig im Keller. Der Proband hat am Lenkrad geschlafen, grottenschlechte Reaktionen gezeigt. Richtig gefährlich, so jemand am Lenkrad. Es wurde darauf hingewiesen, dass 80% der nächtlichen Unfälle auf Übermüdung zurückzuführen ist…

Ergebnis der Blutprobe: Der Leptinspiegel hat sich halbiert. Leptin ist ein Appetitzügler. Die getestete Person hat auch merklich mehr Appetit auf Kohlenhydrate und Junk-Food wie Burger und Pommes gehabt.

Zweiter Befund: Der Insulinspiegel hat sich deutlich gesenkt. Der Proband war nach nur einer Woche mit sehr wenig Schlaf schon kurz vor einer Diabetes.

Nach den sieben Tagen wurde das Experimant abgebrochen – der Proband war fertig und hat das Experiment beendet. Er hat dann zwei Tage neun Stundne pro Nacht geschlafen. Seine Reaktionszeiten waren danach wieder fast normal. Allerdings: bis sich sein Stoffwechsel und Blutzuckerspiegel normalisiert hat – das dauerte deutlich länger.

Fazit: Schlafen ist gesund und unverzichtbar. Wer zu wenig schläft, wird dumm und dick und krank.

Be Sociable, Share!